HACCP
Service-Hotline: 0800 20 30 88
Sie befinden sich hier » Schädlingsbekämpfung » HACCP

HACCP/IFS –
computerdokumentiert

 

Schädlingsmonitoring sollte in allen Betrieben, die mit Lebensmitteln arbeiten, selbstverständlich sein.
Das HACCP-Konzept ist ein lebensmittelspezifisches Verfahren, um die Sicherheit des Verbrauchers durch Beherrschung aller Phasen der Produktentstehung zu gewährleisten. Es ist zudem ein effizientes und anerkanntes Werkzeug, um die Forderungen nach Gefährdungsanalysen und Eigenüberwachung gemäß der österreichischen Lebensmittelhygieneverordnung zu erfüllen.
 


Seit Inkrafttreten der Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) der EU am 1. Jänner 2006 ist die Durchführung eines Schädlingsmonitoring verpflichtend vorgeschrieben. Betroffen sind alle Betriebe, die gewerbsmäßig Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder vertreiben.

 

Biologisch - Ökologisch - Diskret

Beim Schädlingsmonitoring nachdem HACCP-Konzept werden an die spezifischen Bedingungen angepasste Monitoringfallen für relevante Schädlinge wie Küchenschaben, Mäuse, Ratten oder Motten in den Betriebsräumen aufgestellt. Die Position und Art der Falle wird sowohl vor Ort als auch in einem Objektplan als Kontrollpunkt gekennzeichnet.
Zusätzlich wird ein Protokoll angefertigt, in welchem das Datum der Kontrolle, das Ausmaß des Schädlingsbefalls sowie gesetzte Maßnahmen festgehalten werden. Befallskontrollen und deren Dokumentationen sind mindestens in einem Abstand von 3 Monaten vorzunehmen, bei Befall öfter.
Tritt ein Schädlingsbefall auf ist eine Schädlingsbekämpfung mit geeigneten Mitteln unbedingt erforderlich!


Mehr Information

 

Meisterbetrieb
Erfahrungen & Bewertungen zu Smart Hygiene

Service-Hotline:
0800 20 30 88

 

 

Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht